Gerade erschienen

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff, keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss plant Nolwenn auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienst-jubiläums. Doch dann wird eines Morgens ein Toter an der Küste bei Concarneau aus dem Meer gefischt, ein Bewohner der legendären Belle-Île - und ehe sich Dupin versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur »schönsten Insel der Welt«.

Bestellungen

Direktbestellung zur Abholung bei uns!

 Ohne umständliche Registrierung!


Zum dritten Mal: achtsam morden  :-)

 

Mit «Achtsam morden» fing alles an: Björn Diemel mußte ein Achtsamkeitstraining machen, sonst hätte sich seine Ehefrau mit der kleinen Tochter aus dem Staub gemacht. Und von da an änderte sich Diemels Leben. Er wurde der Anwalt eines Clans und entwickelte sich stets weiter, vor allem in «Das Kind in mir will achtsam morden».

Acht Morde später und von der Ehefrau geschieden, stellt sein Coach fest, dass Diemel in einer ausgewachsenen Midlife-Krise steckt. Und er schickt ihn auf Pilger-Tour auf dem Jakobsweg: « Achtsam morden am Rande der Welt». Wieder mal großartig gelungen, Herr Dusse!


Marc-Uwe Kling klärt auf ...

Mama und Papa wollen wegfahren, und zwar unverschämterweise nur zu zweit. Papa sagt, sie würden mal wieder ein romantisches Wochenende brauchen. Tiffany findet das ziemlich komisch, sie hat so was noch nie gebraucht. Max auch nicht - und der ist schon 12. Ihre große Schwester sieht das ein bisschen anders. Luisa ist nämlich schon 17 und möchte mit ihrem Freund Justin ebenfalls ein romantisches Wochenende verbringen. Und darum will Papa ein heikles Gespräch führen. Weshalb dann doch eher Mama redet, wie das mit Oma und Opa in den 60ern war, was es mit schwimmenden Spermien und wandernden Eizellen auf sich hat und warum der Nachbar jetzt nie wieder ohne Lachanfall einen Stecker in eine Steckdose stecken kann - davon erzählt das Buch. 
Das witzigste Aufklärungsbuch seit dem Urknall! 

 


Eine besondere Erfahrung

Ein Erfahrungsbericht über sieben Monate allein auf einer Wattenmeer-Insel: Keine deutsche Insel ist so einsam wie Trischen, 20 Kilometer vor Cuxhaven im Wattenmeer der Nordsee ausgeliefert. Nur ein Vogelwart darf die kleine Insel betreten. Sieben Monate lebt Anne de Walmont dort in einer kleinen Holzhütte. Lebensmittel und Trinkwasser bringt ihr ein Versorgungsschiff. Einzig und allein die unzähligen Vögel leisten ihr auf der Insel Gesellschaft. Mit Anne de Walmont tauchen wir ein in die große Weite über dem Meer, die Ruhe, die das Alleinsein mit sich bringt und den nie enden wollenden Rhythmus von Ebbe und Flut. Ebenso fesselnd wie persönlich erzählt sie von ihrem Leben in der Natur und davon, wie es ist, wenn einem beim Kochen ein Zilpzalp über die Schulter schaut. Faszinierend und kurzweilig zu lesen!


Neue Jugendbücher – drei unserer Empfehlungen

Ein Schnuppertag wird für die drei jungen Leute ein ganz besonderer Tag. Einfühlsam geschrieben, gute Geschichte.
Ein Schnuppertag wird für die drei jungen Leute ein ganz besonderer Tag. Einfühlsam geschrieben, gute Geschichte.
Der 18jährige Theo auf dem Weg zum Konzertpianisten ... und dann kommt alles anders ...
Der 18jährige Theo auf dem Weg zum Konzertpianisten ... und dann kommt alles anders ...
Was, wenn jeder deine Umweltsünden auf deinen Social-Media-Accounts sehen könnte?  Ein Experiment gerät außer Kontrolle ...
Was, wenn jeder deine Umweltsünden auf deinen Social-Media-Accounts sehen könnte? Ein Experiment gerät außer Kontrolle ...

Oberalster: Wander- und Fahrradkarten

Aus diesen vier Karten setzt sich ungefähr unsere alte Oberalster-Karte zusammen. Jetzt gibt es sie neu überarbeitet, kleiner und damit praktischer im Aufklappen, Maßstab 1 : 50.000. Jede Karte kostet 2 Euro. Die genaue Beschreibung des jeweiligen Karten-Ausschnitts finden Sie hier